Anzeige: Åke und seine Vaillant Wärmepumpe

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Gesponserter Beitrag – Dieser Beitrag wurde Unterstützt von Vaillant.
Wer schon einmal in Schweden war, weiß wie sehr die Schweden Ihre Natur lieben und auf die Umwelt achten. Das spiegelt sich zum Beispiel im Jedermannsrecht wieder, welches die verantwortungsvolle Nutzung der Natur beschreibt und ein wichtiger Bestandteil der schwedischen Kultur ist.

Da Umwelt- und Klimaschutz Hand in Hand gehen, ist es hier wichtig kreativ zu sein und neue Wege zu gehen – speziell in entlegenen Orten Schwedens – denn die Einwohnerdichte von Schweden liegt gerade einmal bei 22 Einwohner pro Quadratkilometer – zum Vergleich: in Deutschland sind es 230!

Åkes Welt in Naimakka 

Einer der einsamsten Orte in Schweden ist wahrscheinlich der Ort Naimakka im hohen Norden, welcher 235 km nördlich des Polarkreises liegt. Hier gibt es genau einen Einwohner, der 80 jährige Åke, welcher auf die Wetterstation aufpasst und ein ziemlich einsames Leben führt.

Um dieser Einsamkeit ein Ende zu bereiten und neue Freunde aus aller Welt anzulocken, hatte Åke eine Idee: Er überspannte seine Wetterstation mit einem Zelt und begann die Wetterstation zu beheizen. Das Resultat: Auf der Wetterkarte wurden in Naimakka im kalten Winter angenehme Temperaturen von 20 °C angezeigt. Ein cleverer Schachzug von Åke, denn Kälte ist nun keine Ausreden mehr Åke nicht zu besuchen. Hier geht’s übrigens zu Åkes Facebook Seite. Über einen Besuch von dir in Naimakka würde er sich sicher noch mehr freuen!

Entdecke Akes Welt

Abbildung 1: Entdecke Åkes Welt

Doch wie will man im hohen Norden Schwedens eine Wetterstation beheizen? im Normalfall würden jetzt viele Heizungsbauer eine Ölheizung empfehlen. In Zeiten des Klimawandels und der Liebe zur Natur entschied sich Åke jedoch gegen Öl und für eine effiziente Wärmepumpe, welche auch noch bei -20 °C heizen kann.

Eine Wärmepumpe für den Klimaschutz

Warum eine Wärmepumpe? Eine Wärmepumpe ist in der Lage, in der Umwelt vorhandene Energie aus Luft, Erde oder Wasser in nutzbare Wärmeenergie für ein Gebäude umzuwandeln. Dabei kann die Wärmepumpe mehr Energie umwandeln als sie für den eigentlichen Betrieb benötigt.

Hier ein kleines Rechenbeispiel. Der Betrieb einer Wärmepumpe benötigt beispielsweise 1 kW elektrischen Leistung für die Verdichtung eines Kühlmittels, welches Energie aus der Umwelt auf einem niedrigen Temperaturniveau aufgenommen hat. Mit der Verdichtung des Kühlmittels ist es dann möglich bis zu 4 kW Nutzwärme für die Heizung zu erzeugen.

Energiefluss Wärmepumpe

Abbildung 2: Energiefluss Wärmepumpe

Wenn der Strom für den Betrieb der Wärmepumpe mit erneuerbaren Energien produziert wird, ist der Betrieb einer Wärmepumpe zu 100 % CO2 neutral und eine tolle Unterstützung im Kampf gegen den Klimawandel.

Die Funktion einer Wärmepumpe

Da Åke nicht nur die Umwelt schützen, sondern auch die Technik seiner Wärmepumpe verstehen möchte, erkläre ich euch hier noch einmal die Funktion einer Wärmepumpe. Die Funktion einer Wärmepumpe kann mit einem Kreisprozess beschrieben werden. Die folgende Abbildung soll als Beispiel helfen diesen Kreisprozess besser zu verstehen.

Kreisprozess Wärmepumpe

Abbildung 3: Kreisprozess Wärmepumpe

Im ersten Schritt nimmt das Kältemittel Umweltwärme aus Luft, Erde oder Wasser auf und verdampft. Bei Åkes Anlage kann sogar Energie aus bis zu -20 °C kalter Luft nutzbar gemacht werden. Aufgrund des niedrigen Siedepunktes vom Kältemittel ändert dies seinen Aggregatzustand von flüssig zu gasförmig.

Im zweiten Schritt gelangt das gasförmige Kältemittel in einem Kompressor, in dem es stark verdichtet wird. Durch den hohen Druck steigt das Temperaturniveau des Gases auf ca. 60 °C an.

Im dritten Schritt gibt das gasförmige Kältemittel seine Wärme über einen Wärmetauscher an ein Heizsystem ab und kondensiert wieder. Der Aggregatzustand des Kältemittels ändert sich von gasförmig zu flüssig.

Da das Kältemittel noch unter sehr hohem Druck steht, durchläuft es im vierten Schritt ein Expansionsventil, um wieder in den Ausgangsdruck zurück versetzt zu werden. Das Kältemittel kann nun erneut Umweltenergie aufnehmen und der Kreisprozess beginnt von vorne.

Fazit

Wärmepumpen können einen großen Beitrag zum Klimaschutz beitragen und die Energiewende vorantreiben, da Sie die vorhandene Energie aus der Umwelt nutzen. Wenn die elektrische Antriebsenergie für eine Wärmepumpe aus erneuerbaren Energien stammt, hat dies einen noch größeren Einfluss. Ich hoffe, dass Åke mit seiner neuen Wärmepumpe von Vaillant viele neue Freunde findet, die Ihn besuchen kommen.

Liebe Grüße, Martin

Dies ist ein gesponserter (bezahlter) Artikel, der in Kooperation mit Vaillant entstanden ist.


Beitrag bewerten und teilen:

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Hinterlasse einen Kommentar

* Pflichtfelder